Facebook Alaska Peru Tours

Südamerika Berichte

Gütesiegel & Mitgliedschaften

Preise
Flüge

Termine


Preisvergleich
der Reisen



Kontaktformular
feedback-Das Sagen unsere Kunden über uns-Alaska-Peru-Reisen
Beurteilungen
Meinungen

Reiseberichte

Reiseberatung
Gruppenreisen

Mo - Fr: 11:00 - 19:00 Uhr
Sa: 11:00 - 17:00 Uhr

Telefonnummer für Deutschland.

Nord:
+49 2303 9420 778
Süd: +49 8052 711 331



+43 1 416 5331



+41 44 586 3577

E-Mail
info@alaskaperutours.com


Alaska

14-Tage Rundreise

Aktiv-Reise

Foto-Reise



Kontaktformular

   

Rundreise
Ecuador – 14 Tage

 


 
  Cuenca - die drittgrößte Stadt Ecuadors

 

Reiseprogramm

 
  Reise-Highlights  
  Auf der Ecuador Rundreise für Natur- und Kulturliebhaber lernen wir zunächst die kulturellen Höhepunkte von Quito kennen, kommen dann bis zur Äquatorlinie und können die berühmten, farbeprächtigen Textilien und Hüte und die indianische Kultur der Anden auf den Märkten bestaunen. Wir sehen aktive Vulkane, und machen einen Abstecher in den Regenwald zu den Shuar-Indianern. Zum Abschluss geht es hinunter in die tropische Natur der ecuatorianischen Küste und an ihre herrlichen Strände, wo wir zum Abschluß entspannen können.
     
  Reiseverlauf  
  Quito - Otavalo - Banos - Arutam - Riobamba - Cuenca - Guayaquil - Montanitas  
     


hotel optionene = Hotellink Fruhstuck Inklusiv = Frühstück Mittagessen Inklusiv = Mittagessen Abendessen Inklusiv = Abendessen

TAG 0 Zusätzlicher Tag nach Ankuft in Quito  
Wir empfehlen, einen Tag früher in Quito einzutreffen, um sich noch besser akklimatisieren zu können -
so wird man nachteilige Effekte wie den sog. "Jetlag" aufgrund des Zeitunterschieds vermeiden.
Den zusätzlichen Tag kann man nach Belieben nutzen, entweder für einen Spaziergang,
gemütlichem Verweilen in einem Straßencafé oder, für die Kulturbegeisterten, ein erster
Abstecher in eines der vielen Museen der Stadt.

TAG 1
Abflug Europa / Ankunft Quito
hotel optionene
  • Transatlantischer Flug nach Quito (Rundreise mit oder ohne Flug nach Peru buchbar)
  • Begrüßung durch einen Mitarbeiter von Alaska Peru Tours am Flughafen
  • Transfer vom Flughafen zum Hotel in der Neustadt von Quito

    Übernachtung in Quito, Hotel hotel optionene
TAG 2
Quito - Stadttour
hotel optionene Fruhstuck Inklusiv Mittagessen Inklusiv
TAG 3
Quito / Mitad del Mundo (Mitte der Welt)
hotel optionene Fruhstuck Inklusiv Mittagessen Inklusiv
  • Fahrdistanz: 22 km
  • Fahrt zum Mitad del Mundo, dem Äquatordenkmal "Mitte der Welt"; (verfügt sogar über ein eigenes Postamt)
  • Option für Wanderer:
    Leichte 3 Std. Wanderung rund um den Pondona, Pululahua-Krater

    Übernachtung in Quito, Hotel hotel optionene

    Krater-Wanderung
    Nur eine Stunde von Quito entfernt, fühlen wir uns im erloschenen Pululahua-Krater fast wie auf einem anderen Planeten: Eine friedliche, von der Welt und all ihrem Lärm und ihrer Hektik völlig abgeschirmte Farmlandschaft mit Nebelwald, drei Vulkanhügeln und einer unglaublich abwechslungsreichen Flora und Fauna erwartet uns hier.
TAG 4
Quito / Otavalo, 2.530m
hotel optionene Fruhstuck Inklusiv
  • Fahrdistanz: 230 km
  • Fahrt zur monumentalen Sonnenuhr von Quitsato am Äquator, 1 Std.
  • Weiterfahrt nach Otavalo, 1 Std. 30 Min.
  • Besuch des Markts in Otavalo: Der größte Kunsthandwerksmarkt Ecuadors hat seine Reize auch durch die Farbenpracht der Otavaleños und Salasacas in ihrer traditionellen Kleidung,
  • Rückfahrt nach Quito, 2 Std. 30 Min.

    Übernachtung in Quito, Hotel hotel optionene
TAG 5
Quito - Banos, 1.800m
hotel optionene Fruhstuck Inklusiv Abendessen Inklusiv
  • Fahrdistanz: 150 km

  • Fahrt nach Baños, 3 Std 30 Min
  • Besichtigung des Städtchens und Entspannen in den Thermalquellen

  • Option für Wanderer:
    leichte Wanderung zum Mirador de la Virgen mit marmorner Statue
    der Jungfrau von Baños auf 2.050m, 2 Std.
    oder
    einfache Wanderung mit Panoramablick auf Vulkan Tungurahua, Besteigung der
    Loma Chontilla. Der gut erkennbare Weg führt problemlos auf den Gipfel Las Antenas.

    Übernachtung in Banos, Hotel hotel optionene
TAG 6
Banos - Arutam
hotel optionene Fruhstuck Inklusiv Mittagessen Inklusiv
  • Fahrdistanz: 110 km

  • 7 km hinter Baños Fahrt mit der Seilbahn „Tarabita“
  • Fahrt über Puyo in den Regenwald zu den Shuar-Indianern im 2700 ha
    großen Schutzwald Arutam, 4 Std.
  • Führung von Shuars durch ihren Regenwald

    Übernachtung im Hostal der Shuar-Indianer

    Der Schutzwald Bosque Protector Arutam
    Den Schutzwald Arutam (2700 ha), an einem indirekten Zufluss des Amazonas im Osten Ecuadors gelegen, spielt zusammen mit anderen großflächigen Schutzgebieten, eine wichtige Rolle beim Erhalt der Biodiversität. Die indigene Familie Vargas vom Volk der Shuar hat diesen ihr gehörenden Wald zum Schutzwald ("Bosque Protector") erklärt, um den kulturellen und biologischen Reichtum ihres Ortes zu schützen. Sie verzichten damit bewusst auf schädigende Nutzungsformen wie Holzverkauf und Viehzucht. Stattdessen lassen sie einen Großteil ihres Landes unberührt und versuchen, sich auf kleiner Fläche durch Traditionspflege und neue nachhaltige Einkommensquellen wie den Tourismus eine langfristige Existenz aufzubauen. Darüber strebt die Familie Vargas an, auch ihren Nachbarn ihre nachhaltige, weitsichtige Lebensweise näher zu bringen (z.B. durch gemeinsame Bildungsprojekte); mit dem Fernziel künftig weitere "grüne Inseln" in der Region zu erhalten. Erste Schritte in diese Richtung erfolgen derzeit.
TAG 7  Arutam - Riobamba, 2.750m hotel optionene Fruhstuck Inklusiv Mittagessen Inklusiv
  • Fahrdistanz: 160 km

  • Frühmorgendliche Tierbeobachtung im Regenwald mit Führung von Shuar-Indianern
  • Fahrten nach Riobamba: die Vegetation und das Klima werden mit zunehmender
    Höhe gemäßigter bis man schließlich Riobamba erreicht. 4 Std. 40 Min
  • Stadtrundgang und Besuch des Museo de las Conceptas

  • Option für Wanderer:
    Auf gemütlichen Wegen und nur leicht ansteigend, Wanderung zum
    Gipfel des Schwarzen Felsen "Piedra Negra", 4120 m, 2 Std. 45 Min

    Übernachtung in Riobamba, Hotel hotel optionene

    Riobamba
    Riobamba, Hauptstadt der Provinz Chimborazo, ist ein agrarwirtschafliches Zentrum, dessen Hauptanbaugebiete im Südosten der Stadt an den reich durchfeuchteten andinen Beckenrändern liegen. Die Stadt gewinnt touristisch allmählich an Bedeutung. Am samstäglichen Markttag kann man sich nach den Shigras (Netztaschen) und den geschnitzten Tagua-Nuß-Figuren umsehen. Die Colta-Indianer aus der nahen Umgebung flechten Körbe und Matten und liefern damit ihren Beitrag zu einem bunten Marktgeschehen, das von Einheimischen dominiert wird, aber nicht zuletzt wegen der Bahnstrecke Riobamba – Teufelsnase auch für Reisende einen Besuch lohnt.
TAG 8  Riobamba - Cuenca, 2.530m hotel optionene Fruhstuck Inklusiv Abendessen Inklusiv
  • Fahrdistanz: 270 km

  • Zugfahrt Riobamba – Nariz del Diablo ("Teufelsnase")
  • Fahrt von der Nariz del Diablo nach Ingapirca ("Steinmauer der Inka"), 1 Std.
  • Besuch von Ingapirca, 1 Std.
  • Fahrt nach Cuenca, 2 Std.

    Übernachtung in Cuenca, Hotel hotel optionene

    Ingapirca
    Die am besten erhaltenen Relikte der Inka-Kultur in Ecuador: Der Sonnentempel, ein Komplex aus fugenlos zusammengesetzten Dioritblöcken, wurde an dieser Stelle errichtet, da die Nähe zum Äquator optimale Bedingungen für den Sonnenkult der Inkas bot.
    Hatten hier die Inka endlich ihr wahres "Cusco" (Nabel der Welt) gefunden? Während in Machu Picchu das Intihuatana 13 Grad geneigt ist, weist hier das Intiwatana keine Neigung auf.
TAG 9   Cuenca, das Athen von Ecuador hotel optionene Fruhstuck Inklusiv Abendessen Inklusiv
  • Besuch des Museo del Banco Central (Zentralbankmuseum) mit großer archäologischer
    Sammlung und ethnologischer Abteilung. Hinter dem Museum befindet sich die kleine
    archäologische Inka-Ausgrabungsstätte Pumapungo.
  • Museo del Sombrero (Panamahüte): gleichzeitig Museum, Geschäft, Café, Kunstgalerie und Fabrik
  • Stadtrundgang durch das kolonial geprägte Cuenca
  • Nachmittag: Erkunden der Stadt in Eigenregie

  • Übernachtung in Cuenca, Hotel hotel optionene
TAG 10  Cuenca - Guayaquil hotel optionene Fruhstuck Inklusiv Mittagessen Inklusiv
  • Fahrdistanz: 190 km

  • Fahrt an die tropische Küste, über die Anden nach Guayaquil, abseits des Standardtourismus
    via des Nationalparks von Cajas, 4.160 m, Paradies für Vicuñas und Alpacas. 5 Std

  • Option für Wanderer:
    Bei der Lagune Toreadora durch den Hexenwald der Papierbäume ( Polylepsis)
    im Cajas-Nationalpark, leichte Wanderung, 1 Std. 45 Min.

  • Übernachtung in Guayaquil, Hotel hotel optionene
TAG 11   Guayaquil / Altstadt, Malecon hotel optionene Fruhstuck Inklusiv
  • Stadtrundgang, Malecón und Cerro Santa Ana, Parque Historico
    Guayaquil, Universitätsgarten mit Galapagos-Schildkröten und Stadtparks mit Leguanen

  • Option für Wanderer:
    Leichte Wanderung durch das Schutzgebiet von Cerro Blanco, 2 Std. 30 Min

    Übernachtung in Guayaquil, Hotel hotel optionene
TAG 12  Guayaquil / Mangroveninseln hotel optionene Fruhstuck Inklusiv
  • Eintägiger Bootsausflug zur Mangroveninsel Chupadores Grande mit Beobachtung von Flora und Fauna dieses Guayaquil vorgelagerten speziellen Ökosystems

  • Übernachtung in Guayaquil, Hotel hotel optionene

  • Mangroveninseln
    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Naturerkundung der Mangroveninseln und ihrer Bewohner. Auf dem Boot fahren wir durch das Guaya-Flussdelta auf die Insel Chupadores Grande. Die flacheren Teile der Insel sind mit Mangroven bewachsen, in denen ein großer Artenreichtum an Fisch- und Schalentieren heimisch ist. Außerdem erfüllen die Mangroven eine wichtige Funktion im Küstenschutz. Wir besuchen das Dorf Cerrito und fahren mit den Fischern auf Kanus durch die Mangroven, um beispielsweise über die Bäume laufende Krebse zu sehen.
TAG 13  Montanita hotel optionene Fruhstuck Inklusiv Abendessen Inklusiv
  • Fahrdistanz: 180 km
  • Fahrt nach Montañita, 3 Std.
  • Easy-Living-Tag am tropischen Strand mit Palmen

  • Option für Wanderer:
    Río Ayampe: leichte Wanderung entlang eines Flußes in einem der
    vogelreichsten Gebiete Ecuadors, 5 Std. 30 Min.

  • Übernachtung in Montanitas, Hotel

    Der Strand von Montanitas
    Der Strand hier galt unter einheimischen Surfern lange als Geheimtipp. Mittllerweile ist er das
    El Dorado der Brettgleiter und am Wochenende mitunter voll. Dennoch ein herrlicher Urlaubsort
    zum Abhängen und Wellenreiten, zudem kinderfreundlich. Das Magazin der Süddeutschen Zeitung empfiehlt Montañita als einen der „Zehn perfekten Trips“ – als eines der weltweit „schönsten
    Reiseziele“ (Ausgabe 29.2.2008).
TAG 14   Montanitas - Guayaquil - Europa hotel optionene Fruhstuck Inklusiv Mittagessen Inklusiv
  • Fahrdistanz: 180 km

  • Je nach Rückflug, Tag zur freien Verfügung
  • Transfer nach Guayaquil zum Flughafen, 3 Std,
  • Tourende
 

Bevorzugte Hotels der Peru-Bolivien-Chile Reise
Alle Hotels gehören der 3- und 4-Sterne Kategorie und werden regelmäßig
gemäß dem erwartenden Standard überprüft.


Hotel Sebastian, Quito, Ecuador
Hotel Sebastian, Quito

Stadt Hotel Tag  
Quito Sebastian 1,2,3,4  
Banos La Petite Auberge 5  
Arutam bei Shuar-Indianern 6  
Riobamba Hostal Rincón Alemán 7  
Cuenca El Dorado 8,9  
Guayaquil Ramada 10,11,12  
Montanitas Rincon del Amigo 13  
 


Weitere Angebote unter: Unsere Hotels

 
 
Quito, Freiheitsplatz, Ecuador
Quito, Freiheitsplatz
 
Kirche in Quito, Ecuador
Kirche, Quito
 
Regierungspalast, Ecuador
Quito, Regierungssitz
 
Äquatordenkmal, Ecuador
Äquatordenkmal
 
Blick auf Otavalo, Ecuador
Otavalo, Ortseingang
 
Textilien auf dem Markt in Otavalo, Ecuador
Indianer-Webarbeit auf einem Markt in Otavalo
 
Marktfrau in Otavalo, Ecuador
Marktfrau in Otavalo
 
Vulkan bei Banos, Ecuador
Vulkan Tungurahua
 
Wasserfall Banos, Ecuador
Riobamba
 
Kirchen in Cuenca, Ecuador
Kirchen in Cuenca
 
Ingapirca Ruinenstätte, Ecuador
Ingapirca
 
Guayaquil, Bolivar Denkmal, Ecuador
Bolivardenkmal in Guayaquil
 
Malecon in Guayaquil, Ecuador
Strandpromenade, Guayaquil
 
Mangrovenwälder bei Guayaquil, Ecuador
Mangroveninseln, Guayaquil
 
Mangrovenwald, Ecuador
Bootstour durch den Mangrovenwald
 
Keramiken auf dem Markt, Ecuador
Keramikware auf Markt, Guayaquil
 

Im Reisepreis enthalten:

   

 

  • Tour kann mit oder ohne Transatlantik-Flug gebucht werden
  • 13 Übernachtungen hotels
  • Ecuador-Rundfahrt im privaten Bus oder Van, je nach Gruppengröße
  • Deutsch sprechende Reiseführer & ansässige Guides
  • Alle Mahlzeiten wie vorstehend: Frühstück Fruhstuck plus Mittag- Mittagessen oder Abendessen Abendessen
  • Regenwald-Aufenthalt bei den Shuar-Indianern
  • Bootsausflug zu den Mangroveninseln
  • Alle genannten Wanderungen und Eintritte für Museen
  • Hinfahrt mit dem Zug zur Nariz del Diablo („Teufelsnase“)
  • Alle Transfers und Transporte wie vorstehend
   

Gruppengröße, Reiseleitung & Fahrzeuge

   
   

Auf unseren Rundreisen werden Sie vom spanischsprechenden Fahrer,
fachlich qualifizierten deutschsprechenden Reiseleitern und ansässigen Guides begleitet
. mehr >>>

Ab zwei Personen bieten wir eine Reisedurchführungsgarantie! 
Eine Durchschnittsgruppe hat 8 bis 12 Personen. Je nach Gruppengröße reisen wir:

   

 

  • 2 bis 4 Personen im 9-Personen Van, Hyundai H1
  • 10 bis 13 Personen im 19-Personen Mercedes-Sprinter 413
  • 5 bis 9 Personen im 15-Personen Mercedes-Sprinter 313

    Mehr zu unseren Fahrzeugen finden Sie hier >>>
   

Nicht im Preis enthalten:

   

 

  • Flug nach Peru
  • Rücktritt-, Reiseabbruch- und Krankenversicherung
  • Nicht im Programm erwähnte Mahlzeiten, alkoh. Getränke, Trinkgelder


  • Trinkgelder:
  • Reiseleiter: 1 bis 1,5% des Reisepreises, ohne Flug und je nach Gruppengröße
  • Busfahrer: 1%
  • Restaurant: 10%
  • Lokale Guides: 5 bis 20 Soles, je nach Gruppengröße und Länge der Führung
  • Alle Trinkgelder sind freiwillig und sollten gemäß der entsprechenden Leistung bemessen sein.

Anmerkungen:

Wir behalten uns vor Änderungen im Leistungsbereich vorzunehmen, wenn dies bedingt durch Änderungen der Leistungen lokaler Leistungsträger unabwendbar ist. Jede Änderung im Leistungsbereich wird von uns durch gleichwertige oder bessere Alternativen ersetzt.